IT-Beratung

Wer ein Digitalprojekt umsetzen möchte, braucht ein solides Konzept. Dieses zu erarbeiten ist unsere Leidenschaft. Wie das aussieht? Erst stellen wir Fragen, um Ihre genauen Ziele zu erfahren. Dann machen wir Vorschläge, wie sich Ihre Wünsche realisieren lassen. Als letzten Schritt der Beratung präsentieren wir Ihnen unterschiedliche Lösungswege – mit all ihren Vor- und Nachteilen sowie den damit einhergehenden Aufwänden und Kosten.
Auf die Beratung folgt die Umsetzung. Und Sie können sich sicher sein: Wir begleiten Sie kompetent von der ersten Idee bis zum Projektabschluss.

Datenbanken

Als eGenius 1993 gestartet ist, gab es das Internet noch nicht wirklich (in dem Jahr wurde gerade der erste Webbrowser Mosaic veröffentlicht). Alles begann mit der Datenbank des Evangelischen Kirchentags. Die pflegen wir seitdem als externe Dienstleister. Und Datenbanken stehen immer wieder im Mittelpunkt unserer Projekte.

Unsere Entwickler gehören zu den profiliertesten Anwendern der Datenbanktechnologie Caché von InterSystems. Auf Basis von Caché setzen wir seit vielen Jahren große Projekte um. Adressverwaltung, Teilnehmendenverwaltung, Warenwirtschaft, Newsletter, Massenmailing: Gerne entwickeln wir maßgeschneiderte Datenbankanwendungen nach Ihren Wünschen.

Da die von uns betreuten Datenbanken regelmäßig persönliche Daten enthalten, hat das Thema Datenschutz bei uns höchste Priorität. Wir speichern nur auf Servern, die in Deutschland stehen, und bleiben bei allen Sicherheitsthemen immer auf dem neuesten Stand.

Zu unseren Datenbanken stellen wir eine Vielzahl von Schnittstellen zur Verfügung: Zu Internetseiten, Apps oder zu Publishing-Systemen.

Schnittstellen

Eine Datenbank kann die spannendsten Informationen enthalten – und ist dennoch wenig attraktiv, wenn die Daten nur schwer zugänglich sind. Daher sind Schnittstellen ein zentraler Punkt unserer Arbeit.

Und zwar in beide Richtungen: Anwender sollen die Chance haben, Daten selbst in die Datenbank einzugeben – zum Beispiel, indem sie sich über eine Website für eine Veranstaltung anmelden. Genauso sollen sie sich bequem über das gespeicherte Wissen informieren können: indem sie zum Beispiel interaktiv durch den Programmplan einer Großveranstaltung navigieren und sich ihr persönliches Programm zusammenstellen. Genauso ist die Datenübertragung in andere technische Systeme wichtig: wenn Veranstaltungstermine automatisch in das Redaktionssystem für ein Programmheft einlaufen sollen.
Ob manuelle oder automatische Datenübertragung – wir entwickeln Schnittstellen, die zu Ihrem Projekt passen und die nutzerfreundlich sind.

Apps

Auch als Dinosaurier sind wir versiert im Umgang und in der Entwicklung von modernen mobilen Lösungen. Wir bieten daher nicht nur Datenbankschnittstellen zu einer App an, sondern entwickeln auch selbst coole Apps.

Von Veranstaltung zu Veranstaltung und von Projekt zu Projekt weiten wir den Umfang an technischen Services rund um Smartphones und Tablets aus. Auch hier gilt: Unsere Technologie soll Ihnen und Ihren Kunden und Mitarbeitern so viel Erleichterung wie möglich bieten. Bei Veranstaltungen wie dem Kirchentag sollen die Besucher die Inhalte und Programmpunkte genießen können, ohne sich mit Themen wie Termin- oder Routenplanung unnötig aufhalten zu müssen.

Folgende Apps haben wir u.a. bereits gebaut:
Reformationsjubiläum 2017: Android | iOS
Kirchentag 2017: Android | iOS
Katholikentag 2016: Android | iOS

Publishing

Hauptsache raus! Bei vielen unserer Projekte geht es darum, Informationen öffentlich zugänglich zu machen. Und zwar in attraktiver, lesefreundlicher und leicht zu navigierender Form. Wir verstehen Publishing als Begriff sowohl für Veröffentlichungen auf Papier wie im Internet.

Wir kennen uns sehr gut aus mit den klassischen Print-Publishing-Programmen Adobe InDesign und QuarkXPress – speziell mit Blick auf die Datenübertragung für automatisierte Herstellungsprozesse. Wir sind aber auch mit Online-Redaktionssystemen wie WordPress und Joomla vertraut und kennen das System TYPO3 sehr gut. Die meisten unserer Publishingprojekte sind digitale Veröffentlichungen. Dabei bedienen wir klassisches Web genauso wie das mobile Web für Smartphones.
Durch die langjährige und sehr enge Zusammenarbeit mit der Henri-Nannen-Schule, der Akademie für Publizistik und den Pressestellen mehrerer Großveranstaltungen beraten wir Publishing-Prozesse nicht nur auf der technischen Seite. Thomas Walk hat mit den Lehrgängen der Journalistenschulen und für den Verlag Gruner + Jahr viele unterschiedliche Projekte online gebracht, sodass er auch inhaltlich ein gefragter Konzepter für Digitales Publizieren geworden ist.

Schulungen

Wer geben unser Wissen gerne weiter! Zum einen schulen wir Anwender darin, wie sie die von uns eingerichteten Systeme optimal nutzen können. Zum anderen ist Thomas Walk ein erfahrener Dozent für elektronischen Journalismus, also sowohl für Radio- wie Videoproduktionen als auch für Onlineprojekte.